Transplantation

präemptive Lebendspende:

Bei zunehmender Verschlechterung der Nierenfunktion und drohender Notwendigkeit einer Dialysebehandlung klären wir frühzeitig die Möglichkeit einer Nierenspende durch einen Angehörigen oder Lebenspartner ab.  Falls ein geeigneter Nierenspender zur Verfügung steht, werden Nierenempfänger und  Nierenspender nach gründlicher Voruntersuchung in einem der mit unserer Praxis  kooperierenden Transplantationszentren der Uniklinik Freiburg, Heidelberg oder Mannheim zur Nierentransplantation vor Eintritt der Dialysepflichtigkeit vorgestellt.

 

Warteliste:

Dialysepatienten werden bezüglich der Durchführbarkeit einer Nierentransplantation regelmäßig überprüft und beraten. Patienten für die eine Transplantation in Frage kommt werden von uns in Zusammenarbeit mit den lokalen Facharzpraxen auf die Transplantation vorbereitet und nach abgeschlossener  Voruntersuchung in einem der mit unserer Praxis  kooperierenden Transplantationszentren der Uniklinik Freiburg, Heidelberg oder Mannheim zur Nierentransplantation vorgestellt.

Transplantationsnachsorge

Patienten mit einer neuen Niere werden von uns regelmäßig untersucht um das Risiko eines Transplantatversagens und die Komplikationen im Rahmen der lebenslangen Behandlung mit Medikamenten die die Immunabwehr beeinträchtigen so gering wie möglich zu halten.